Weiterführende INFORMATIONEN

„Nationalpark-Freunde“ trafen sich zum jährlichen Partnertreffen im Kärntner Anteil des Nationalparks Hohe Tauern

Vertreter aus der Wirtschaft sowie der Nationalparkreferent LR Mag. Gernot Darmann sind der Einladung des Vereinspräsidenten, Herrn Dr. Karl Stoss, zum jährlichen Partnertreffen am 28. und 29. Juni in die Nationalparkgemeinde Mallnitz gefolgt.

Ohne den „Verein der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern“ könnte das Schutzgebiet viele wichtige Projekte und Initiativen nicht umsetzen. Große Sponsoren sind dabei eine ebenso unverzichtbare Stütze wie viele Einzelmitglieder, die die Nationalparkidee mit ihrem Mitgliedbeitrag und Spenden tatkräftig fördern. Als kleines Dankeschön für die großzügige Hilfe findet alljährlich ein Treffen der Partner des „Vereins der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern“ statt.

 

Allein im Jahr 2017 werden wieder rd. € 600.000,- von namhaften Unternehmen, die die „Freunde“ schon über Jahre - manche seit der Gründung - treu unterstützen, für Nationalparkprojekte bereitgestellt.

„Für viele Unternehmen ist ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil ihrer Firmenpolitik. Man demonstriert gesellschaftliche Verantwortung um öffentliche Akzeptanz und Anerkennung. Ökologische Imageaufbesserung alleine genügt nicht. Umweltsponsoring muss eine glaubwürdige Basis haben. Aus der Sicht des Nationalparks wird ein Sponsor nicht einfach als Geldgeber gesehen – er ist Partner in einem Projekt“, so Direktor Peter Rupitsch.

Am Programm des Treffens stand neben einer Wildnistour auch eine Wanderung auf den Mallnitzer Hausberg, dem Auernig (2.130 m).

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Datenschutzerklärung

Ok, verstanden