Weiterführende INFORMATIONEN

Wilhelm Swarovski Beobachtungswarte

Die Idee auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe eine Beobachtungswarte zu errichten wurde vom früheren Präsidenten des "Vereins der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern", Gernot Langes-Swarovski, geboren. Erbaut nach den Plänen der Kärntner Architekten Andrea und Herwig Ronacher wurde die Warte am 01. August 1998 feierlich eröffnet. Die gläserne Gebäudehülle symbolisiert einen sechsseitigen Kristall und fügt sich harmonisch in seine Umgebung ein. Heute ist die Beobachtungswarte Anziehungspunkt für tausende Besucher und der ideale Ort des Staunens über die Wunderwelt der Natur.

swarovski-schwanneu-

Wilhelm Swarovski Beobachtungswarte

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Datenschutzerklärung

Ok, verstanden